H7 — Hospiz macht Schule

Kategorie

Hospizarbeit

Termine

17.–18.9.2020

Kosten

200 Euro

Anmelden bis

1.8.2020

Veranstaltungsort

Augustinerkloster Erfurt

Kinder kommen mit den Themen Sterben, Tod und Trauer auf verschiedene Weise in Berührung. Sie erleben Verluste, Abschiede und Momente großer Trauer. Eine Projektwoche an Grundschulen – gestaltet von ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen und -begleitern – soll den Kindern die Möglichkeit geben, sich in einem geschützten Raum damit auseinanderzusetzen. Sie können alle ihre Fragen stellen und durch Malen und Gestalten ihre Gefühle ausdrücken. So bekommen sie einen neuen Zugang zu existentiellen Fragen.
Jeder Tag wird zu einem bestimmten Themenschwerpunkt gestaltet. In einer Schatzkiste stehen jeweils Materialien zur Verfügung, die ein kreatives Arbeiten ermöglichen. Eine Projektwoche wird von fünf bis sechs Ehrenamtlichen durchgeführt, die alle einen Vorbereitungskurs zur ehrenamtlichen Hospizarbeit abgeschlossen haben. Der angebotene Workshop Hospiz macht Schule bereitet die Hospizbegleitenden auf die selbständige Durchführung der Projektwoche in einer Schule vor. Das Konzept für das Projekt Hospiz macht Schule wurde von der Hospizbewegung Düren e.V. in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Hospiz- und Palliativverband (DHPV), dem Deutschen Kinderhospizverein, der Kontaktstelle für Trauerbegleitung und weiteren Expertinnen und Experten entwickelt. Es wird bereits von vielen Teams in ganz Deutschland umgesetzt.

Teilnahmevoraussetzung ist ein abgeschlossener Vorbereitungs- kurs zur ehrenamtlichen Hospizbegleitung.

Leitung
Theresa Reichert, Gudrun Biesselt

Kosten

200 Euro inkl. Seminarunterlagen zzgl. Übernachtung und Verpflegung

Teilnehmende

15

Zielgruppe

Ehrenamtliche Hospizbegleiter*innen

Kurszeiten

Donnerstag 9.30–17 Uhr, Freitag 9–16 Uhr

10 Fortbildungspunkte RbP