H3 — Die Kunst des Lehrens

Praxisseminar

Kategorie

Hospizarbeit

Termine

21.–23.9.2020

Kosten

300 Euro

Anmelden bis

1.8.2020

Veranstaltungsort

Augustinerkloster Erfurt

Praxisreflexionen zu Methoden und Übungen in der Kursleitung von ehrenamtlichen Hospizhelfer*innen
Auf Grundlage des Multiplikator*innen-Seminars Die Kunst des Lehrens bietet diese Fortbildung konkrete Vertiefungen einzelner Methoden und Übungen in der Ausbildung von ehrenamtlichen Hospizbegleiter*innen. Offene Fragen erhalten Raum für gemeinsamen Austausch und Reflexion. Welche Methoden eignen sich besonders gut für welche Zwecke? Welche positiven und / oder unerwarteten Erfahrungen wurden in der Anwendung und Durchführung verschiedener Übungen bereits gemacht?
Welche Aspekte gilt es in der Anleitung als Koordinator*in verstärkt im Blick zu haben? Neben didaktischen Kompetenzen erfordert eine gelingende Kursleitung auch stets einen angemessenen Umgang mit starken Emotionen, Spannungen und erlebten Störungen im Gruppenprozess. Diese Fortbildung bietet eine vertiefende Auseinandersetzung für die Entwicklung von Handlungsoptionen zugunsten einer adäquaten Gestaltung von Gruppendynamiken und beleuchtet Möglichkeiten einer Rahmung von mitunter schwierigen Lern- und Gruppensituationen. Einen wichtigen Stellenwert erhält dabei auch die Selbstreflektion der eigenen „Haltung“ als Lehrende. Welche Werte tragen mich durch die Kursleitung? Wann interveniere ich? Wie gehe ich mit herausfordernden Situationen und Verhaltensweisen in der Gruppe um? Wie kommuniziere ich mein Vorgehen und meine Entscheidungen gegenüber den Teilnehmer*innen?
Die Teilnehmer*innen dieser Fortbildung sind eingeladen, ihre Erfahrungen und Fragen aus der Praxis mitzubringen.

Kosten

300 Euro inkl. Seminarunterlagen zzgl. Übernachtung und Verpflegung

Teilnehmende

15

Zielgruppe

Absolvent*innen des Kurses Die Kunst des Lehrens – Multiplikatorenseminar

Kurszeiten

Montag 10–18 Uhr, Dienstag 9–18 Uhr

12 Fortbildungspunkte RbP