P8 — Was guttut, ist richtig

Unterstützende Methoden in der Sterbebegleitung

Kategorie

Palliative Care

Termine

1.6.2021

Kosten

80 Euro

Anmelden bis

1.5.2021

Veranstaltungsort

Augustinerkloster Erfurt

Menschen und ihre Zugehörigen in der höchst sensiblen Phase am Lebensende zu begleiten und zu unterstützen, dazu bedarf es sowohl der Achtsamkeit als auch der Kreativität.

Es gilt: Was den Menschen guttut, ist richtig.

Unterstützende Methoden wirken auf mehreren Ebenen: Sie können dazu beitragen Symptome zu lindern, zu entspannen, Kontakte herzustellen. Sie können den Menschen etwas an die Hand geben, damit sie sich sicherer fühlen.

Für diejenigen, die diese Methoden anwenden, bedeuten sie eine hohe Aufmerksamkeit für den Betroffenen; die Situationen sind mit einem Innehalten und damit auch einer Atempause im Alltag der Begleiter verbunden.

Inhalte

  • Wickeln und Auflagen und ihren Einsatz kennenlernen
  • vertraut werden mit Aromaölen und ihrer Anwendung
  • Verständnis für wohltuende Berührungen entwickeln; dadurch Aufmerksamkeit erhalten und Ruhe entstehen lassen

Bitte tragen Sie lockere Kleidung, bringen Sie ein Geschirrtuch, ein Handtuch und ein Duschtuch mit und Freude am Ausprobieren.

Teilnehmende

15

Zielgruppe

uneingeschränkt

Kurszeiten

9.30–16.30 Uhr

8 Fortbildungspunkte RbP

Referent*in

Christine Mosbach

Kursleitung Palliative Care, Koordinatorin ambulanter Hospizdienst, Krankenschwester Palliative Care, Ethikberaterin K1 (Zertifizierung)