T1 — Mit Jugendlichen über Sterben und Tod sprechen

Kategorie

Trauerbegleitung

Termine

5.6.2020

Kosten

80 Euro

Anmelden bis

1.6.2020

Veranstaltungsort

Augustinerkloster Erfurt

Die Mitarbeiterinnen des Fördervereins Hospiz Jena unterrichteten in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich Schulklassen in der Oberstufe in Sozialkunde, Ethik und Religion. Themen waren unter anderem Sterben, Tod, Trauer, aktive Sterbehilfe, Patientenverfügung, Geschichte und Anliegen der Hospizarbeit, Arbeit und Angebote der Hospize.
Es entstanden kreative Unterrichtskonzepte, die im Rahmen dieses Seminars anderen Hospizgruppen und Pädagoginnen und Pädagogen zur Verfügung gestellt werden sollen.
Im Vordergrund stehen Methoden und Inhalte für den Unterricht, sowie das Einbringen von praktischen Erfahrungen verschiedener Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Ebenso geht es um die Vermittlung von Theorie zum Thema Jugend und Tod.

Inhalte und Themenfelder

  • Vorstellung des Jenaer Unterrichtskonzeptes
  • Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen, die ebenfalls Schulunterricht anbieten
  • Ausprobieren von Methoden
  • Diskussion über Ergebnisse und Wirkung des Unterrichts
  • Vorstellung von Arbeitsmaterial als theoretische und methodische Grundlage
  • Betrachtungen zum Thema Jugend und Tod

Leitung
Kerstin Löschner, Kerstin Nobis

Teilnehmende

15

Zielgruppe

uneingeschränkt

Kurszeiten

9.30–16.30 Uhr

8 Fortbildungspunkte RbP

Referent*in

Kerstin Löschner

Koordinatorin Ambulanter Hospizdienst; Trauerbegleiterin, Systemische Beraterin, Systemische Supervisorin / Coach, Krankenschwester Palliative Care