P7 — Umgang mit Therapiebegrenzung

Kategorie

Palliative Care

Termine

17.3.2022

Kosten

100 Euro

Anmelden bis

1.2.2022

Veranstaltungsort

Augustinerkloster Erfurt

Therapiebegrenzung hat in der Regel den Beginn der letzten Lebensphase (der sogenannten Finalphase) zur Folge. In dieser Situation treffen Grenzen medizinischen Handelns auf das Hoffen und Bangen von Patienten und Angehörigen.

Wie kann ich Gespräche mit den betroffenen Menschen in dieser Situation professionell führen? Wie Ausgewogenheit zwischen Nähe und Distanz angesichts menschlicher Schicksale herstellen? Wie lassen sich Reaktionsweisen im System Familie verstehen? Diese und andere Gesichtspunkte thematisieren wir im Seminar und bearbeiten konkrete Beispiele der Teilnehmenden dazu.

Inhalte

  • Aspekte im Umgang mit Angehörigen wahrnehmen und reflektieren
  • sich der eigenen Situation und Rolle bewusst werden
  • Faktoren für Resilienz bei Angehörigen aktivieren
  • mögliche Interventionen an Fallbeispielen erörtern
  • Reaktionsmuster in Stresssituationen (Verlust und Abschied) verstehen

Teilnehmende

15

Zielgruppe

uneingeschränkt

Kurszeiten

9.30–16.30 Uhr

8 Fortbildungspunkte RbP

Referent*in

Heinz Bächer

Dipl.-Theologe; Klinikseelsorger am UKJ, systemischer Familientherapeut (DGSF), Supervisor (DGSF) und Coach (DGSF), Traumatherapie (PITT)