Thüringer Hospiz- und Palliativverband (THPV) e.V.

Logo THPV e.V.
Headerbild

Programm


Wenn der Druck stetig wächst...
(Kurs S1)


Beschreibung


STRESSBEWÄLTIGUNG IN HOSPIZARBEIT UND PALLIATIVE CARE
Die Pflege und Begleitung schwerkranker, sterbender und trauernder Menschen bringt große Anforderungen und Belastungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit sich.
In der Spannung zwischen individuellen Bedürfnissen der Betroffenen, deren Angehörigen, Vorgaben durch die Einrichtung und privaten Verpflichtungen wird Stress schnell zum Dauerthema. Hinzu kommt die psychische Belastung durch die Konfrontation mit Vergänglichkeit und Sterben.
Einerseits erfüllend, wird diese Arbeit doch oft auch als anstrengend bis über die Grenzen der Belastbarkeit hinaus erlebt. Damit Motivation und Freude an der Arbeit und die eigene Gesundheit erhalten bleiben, ist die bewusste Sorge auch um das eigene Wohl wichtiger Teil der Arbeit.
Im Seminar lernen die Teilnehmenden, negativen Stress in ihrem Alltag zu verringern und in schwierigen Situationen gelassen und handlungsfähig zu bleiben.
Wege zum sorgsamen Umgang mit den eigenen Kräften, zum Erhalt von Gesundheit und Lebensfreude bei der Bewältigung der Aufgaben sollen sich öffnen.

INHALT
- Repräsentative Ursachen und Entstehungsprozesse für negativen Stress
- Analyse Stresserzeugender Situationen und Umstände im Alltag
- Unterscheidung zwischen notwendigen und vermeidbaren Belastungen im Arbeitsalltag
- Vorstellen und Erlernen konkreter Möglichkeiten zum Verringern und Bewältigen von Stress anhand der eigenen Bedürfnisse
- Techniken zur Entspannung und Sammlung neuer Kräfte im Alltag

Termin:
30.03.2019
Beginn: 09:30 Uhr, Ende: 16:30 Uhr

8 Fortbildungspunkte RbP

Termin & Veranstaltungsort


30.03.2019
09:30 — 16:30 Uhr
Augustinerkloster Erfurt

Leitung

Frank Truckenbrodt

Gebühr

80,- €

max. Teilnehmeranzahl

15

Anmeldung

Sie können sich bis zum 01.03.2019 anmelden:

Jetzt anmelden

zurück