Thüringer Hospiz- und Palliativverband (THPV) e.V.

Logo THPV e.V.
Headerbild

Thüringer Hospiz- und Palliativakademie


Wir freuen uns, Ihnen nun zum 17. Mal unser Bildungsprogramm vorlegen zu können.

2017 ist ein besonderes Jahr!
Nicht nur wegen der 5 Jahre, die wir nun schon mit dem THPV und unserer Thüringer Hospiz- und Palliativakademie im Augustinerkloster zu Erfurt Herberge gefunden haben! 500 Jahre Reformation werden gewürdigt und so lehnen wir uns hoffentlich nicht zu weit aus dem Fenster und mit unserem neuen Erscheinungsbild an einen Ausspruch, der auch von Martin Luther (1483 - 1546, Theologe und Reformator) stammen könnte, der von 1506 bis 1511 an diesem Ort gelebt hat: "Wir sind immer auf dem Wege und müssen verlassen, was wir kennen und haben, und suchen, was wir noch nicht kennen und haben." Wenn Reformation im weitesten Sinne "Erneuerung" bedeutet, so kann die Hospizbewegung durchaus für sich in Anspruch nehmen, für einen neuen Umgang mit Schwerstkranken und sterbenden Menschen eingetreten zu sein. Letztlich ist auch die Palliativmedizin aus der Kritik der Hospizbewegung an der Schulmedizin heraus entstanden — in besonderer Weise an ihrem Umgang mit sterbenden Menschen. Dieser Umgang hat sich durch die erfreuliche Entwicklung der Hospiz- und Palliativversorgung in den vergangenen 20 Jahren spürbar verbessert, auch wenn viel zu tun bleibt!

So liegt 2017 ein Schwerpunkt auf dem Fachtag "Trauer und Wirksamkeit von Trauerbegleitung", der unter der Schirmherrschaft von Thüringens Sozialministerin, Frau Heike Werner, steht und mit dem wir auch ein wachsendes Bewusstsein der Krankenkassen gewinnen wollen, Trauerbegleitung als präventive Maßnahme in der Gesundheitsvorsorge zu verstehen! Trauer ist keine Krankheit, kann jedoch krank machen, wenn sie im Leben eines jeden Menschen nicht den Raum bekommt, den sie braucht und verdient! In den allermeisten Fällen sind dafür weder medizinische Diagnosen noch Beruhigungsmittel angezeigt und sinnvoll! Es braucht vielmehr das, was Hospizdienste — stellvertretend für Nachbarschaft und Gesellschaft — schon lange zur Verfügung stellen: wertschätzende und vorurteilsfreie Begleitung, geschützte Räume und: "Keine Angst vor fremden Tränen" (Chris Paul)!

Vielleicht mögen Sie uns an akademie@hospiz-thueringen.de schreiben, wie Ihnen unser neues Design gefällt, das eine Studentin am Studiengang Mediendesign an der Bauhausuniversität Weimar mit ihrem ehemaligen Kommilitonen gestaltet hat?

Lassen Sie sich mit dem vorliegenden Programm auch 2017 herzlich einladen und in Ihrer wertvollen Arbeit unterstützen! Nehmen Sie sich Zeit für die Begegnung mit sich selbst, mit anderen und einem wunderbaren Ort, dem Augustinerkloster zu Erfurt! Herzlich Willkommen!


» zur Programmübersicht